Barista

Ein Fachmann rund um den Kaffee

Bei dem Barista dreht sich alles um Kaffee, schließlich kümmert er sich um die fachgerechte Zubereitung der unterschiedlichen Coffees und koffeinhaltigen Heißgetränke. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen klassischen Espresso oder einen Cappuccino mit besonderem Flavor handelt. Der Barista ist der Fachmann für die verschiedensten Getränke und bedient gekonnt den Kaffeevollautomaten von Kaffee Partner. Neben der Zubereitung gehören auch die Präsentation und Verzierung zu seinem Aufgabenbereich. Somit ist er wichtiger Bestandteil des besonderen Kaffeegenusses.

Ein vielseitiges Aufgabengebiet – Arbeitsalltag eines Baristas

Ein Barista arbeitet in Cafès und Espressobars. Die Bezeichnung stammt aus dem Italienischen und lässt sich mit „Barkeeper“ übersetzen. Während der Barista in Italien Getränke jeglicher Art serviert, hat sich hierzulande und im englischsprachigen Ausland die Bezeichnung für einen Fachmann im Bereich Kaffee durchgesetzt. Im Arbeitsalltag ist ein Barista Techniker und Künstler zugleich. Schließlich weiß er nicht nur, wie er mit dem Siebträger technisch einen perfekten Espresso inklusive Crema brüht, sondern kann gleichzeitig auch mit viel Fingerspitzengefühl den Milchschaum eines Cappuccinos mit Kakaopulver verzieren. Die sogenannte „Latte Art“ beherrschen übrigens nicht alle Baristi oder Bariste. Sie ist Teil einer Zusatzausbildung und inzwischen sogar Gegenstand internationaler Wettkämpfe.

Die „Latte Art“

Für einen künstlerisch begabten Barista ist der Milchschaum die Leinwand für seine Kunstwerke. Die „Latte Art“ kommt bei allen Kaffees zum Einsatz, die über einen schönen Schaum aus geschlagener Milch verfügen, wie zum Beispiel beim Cappuccino oder Latte Macchiato. Diesen Schaum verziert der Barista durch das gekonnte Eingießen der Milch oder das Bestäuben mit Kakaopulver oder Zimt. Oftmals benutzt er hierfür Schablonen oder Stifte, um Symbole oder Gegenstände zu zeichnen. Das Repertoire reicht von einfachen Blumen bis hin zu komplexen Motiven. Regelmäßig finden Wettbewerbe und sogar Weltmeisterschaften statt, auf denen sich die besten ihres Faches messen können.

Die Ausbildung zum Barista

Der Beruf des Barista ist kein klassischer Ausbildungsberuf. Es gibt aber in ganz Deutschland Kurse und Workshops, in denen der Barista sein Handwerk lernen kann. Zwar ist die Bezeichnung Barista kein geschützter Begriff, inzwischen wurden von der SCAE (Speciality Coffee Association of Europe) aber Richtlinien für die Ausbildung festgelegt. Die Ausbildung ist vielseitig und vermittelt ein breites Wissen rund um die Zubereitung von Cappuccino, Latte Macchiato und Co. Ein Barista kennt also nicht nur die richtige Temperatur der Milch, er weiß auch wie er die typische Schichtung eines Latte Macchiatos durch das richtige Eingießen der Zutaten kreiert.

Ein Beruf aus Leidenschaft

Das Herz des Barista schlägt für den Kaffee. Die Verdienstmöglichkeiten sind eher gering, sodass ein Barista aus voller Leidenschaft den Kaffee brüht, verziert und serviert. Somit ist er der Garant für einen tollen Kaffee Genuss und trägt maßgeblich zur Wohlfühlatmosphäre bei. Zudem steht er den Gästen bei allen Fragen rund um das Thema Kaffee zur Verfügung und punktet durch Fachwissen und Kompetenz.

Zurück