16. August 2018 2 min. Lesezeit Rezepte

Coffee Chili – eine angenehme Schärfe

Bei einem Coffee Chili denken viele vielleicht zunächst an ein scharfes Kaffeegetränk, doch dies ist damit nicht gemeint. Vielmehr handelt es sich um eine Variation des Chilis, bei der der Kaffee für eine besondere Nuance im Geschmack sorgt. Klingt nach einer verrückten Zusammenstellung? In der Tat! Tatsächlich schwärmen viele von dem besonderen Geschmackserlebnis. Gerade in der kalten Jahreszeit ist ein wärmendes Chili genau das Richtige, um dem Körper einzuheizen. Es lohnt sich also das Coffee Chili selbst einmal zu testen.

Coffee Chili – das preisgekrönte Gericht aus den USA

Wer hätte es gedacht? Wie viele andere Trends auch, stammt das Coffee Chili aus den USA. Kein Wunder, schließlich aßen schon die Cowboys bevorzugt ein Chili am Lagerfeuer. Nun erobert es als Rezept mit Kaffee den Markt. Tatsächlich gehört nicht nur Kaffee zu den ungewöhnlichen Zutaten des Chilis. Auch Bier und Schokolade stehen auf der Zutatenliste. Im Vergleich zu einem normalen Chili, ist das Coffee Chili deutlich dunkler. Dem Geschmack tut dies keinen Abbruch. Im Gegenteil, das Gericht hat 1999 in Texas die „Statewide Chili Championship“ gewonnen.

Dank der vielen Zutaten ist das Coffee Chili ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Der „Kick“ ist – neben dem dunklen Bier – der Kaffee, der das Ganze geschmacklich schön abrundet und fast schon eine ausgleichende Wirkung zu der Schärfe besitzt. Man muss an dieser Stelle dazu sagen, dass viele Leute gerne sehr scharf essen: Tabasco ist für viele eher wie Soßenbinder und bei nahezu jedem Menü dabei. Somit dominiert der Kaffee nicht den Geschmack, sondern fügt sich perfekt in die Gesamtkomposition ein. Die Schärfe lässt sich nach Belieben anpassen. Natürlich kann man auch eine abgeschwächte Variante kreieren, doch ein wenig Schärfe sollte jedes Chili besitzen.

So gelingt die Zubereitung des Coffee Chilis

Trotz der ungewöhnlichen Kombination an Zutaten, ist das Coffee Chili einfach zuzubereiten. Die genauen Zutaten sind schnell im Internet recherchiert und im Supermarkt gekauft. Viel Equipment ist nicht erforderlich. Ein großer Topf, ein Schneidebrett und ein scharfes Messer reichen aus, um das leckere Chili zu kochen. Mit dem folgenden Rezept gelingt das Chili selbst ungeübten Köchen:

  1. Das Rindfleisch würfeln
  2. Öl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Rindfleischwürfel sowie Hackfleisch anbraten
  3. Die geschälten Tomaten leicht zerdrücken und mit allen restlichen Zutaten (außer Kidneybohnen) in den Topf geben
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen, Chili nach Geschmack hinzugeben
  5. 1,5 h bei geringer Hitze garen
  6. Kidneybohnen hinzufügen und nochmals 30 Minuten köcheln
  7. Mit Bier oder Gemüsebrühe die gewünschte Konsistenz erreichen

Traditionell wird ein Chili mit Maisbrot gegessen, aber auch viele andere Beilagen, wie Baguette, schmecken zum Coffee Chili. Noch leckerer wird es übrigens am nächsten Tag. Es lohnt sich also gleich eine größere Portion zu kochen und es an mehreren Tagen zu genießen. Während Sie das Chili zubereiten, können Sie entspannt eine Tasse Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten von Kaffee Partner trinken. Freuen Sie sich auf ein Geschmackserlebnis der besonderen Art und entdecken Sie die vielfältige Welt des Kaffees.

Avatar von Maximilian

Maximilian

Kaffee trinkt er am liebsten aus der miniBona 2: Dieser Kaffeevollautomat ist klein, kompakt und macht dabei exzellenten Kaffee. Für einen Cappuccino mit feincremigem Milchschaum ist er immer zu haben!

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen