Rezepte11. August 20213 Min. Lesezeit

Kalter Genuss: Das Eiskaffee-Rezept und seine Variationen

Sie haben im Sommer großen Kaffeedurst, aber eher Lust auf eine Abkühlung als auf einen klassischen Kaffee? Probieren Sie dann doch mal einen klassischen Eiskaffee. Das Rezept dafür finden Sie hier – damit verzichten Sie auch an heißen Tagen nicht auf den leckeren Kaffeegeschmack. Keine Lust auf den Klassiker? Es gibt auch zahlreiche andere Eiskaffee-Variationen.

Frau trinkt Eiskaffee

Fakten zum Eiskaffee im Überblick:

  1. Ein klassischer Eiskaffee besitzt nur Kaffee, Vanilleeis und Sahne.
  2. Der Kaffee muss komplett heruntergekühlt sein, um den perfekten Eiskaffee herzustellen.
  3. Der klassische Eiskaffee hat bei 200 ml Kaffee 160 mg Koffein.
  4. Ein Eiskaffee mit zwei Kugeln Vanilleeis und 50 g Sahne hat ca. 400 kcal.
  5. Frappé, Frappuccino und Iced Coffee sind Varianten des Eiskaffees.
Bester Kaffeegenuss für Ihre Mitarbeiter, Kunden und Gäste Jetzt Kaffeevollautomaten mieten!
Kostenlose Beratung

Was ist ein Eiskaffee?

Eins gleich vorweg: “Den” Eiskaffee gibt es gar nicht. Klassisch wird er mit Vanilleeis, Sahne und Kaffee zubereitet. Der Kreativität bei der Zubereitung eines Eiskaffees sind aber keine Grenzen gesetzt. Egal ob Frappé, Milkshake, Eiskaffee nur mit Eiswürfeln, mit Mandelmilch, Karamell, Krokant, Sahne oder anderen Extras – alles ist möglich.

Wie macht man einen klassischen Eiskaffee?

Zugegeben, der klassische Eiskaffee ist nicht gerade kalorienarm. Aber für das Geschmackserlebnis lohnt es sich definitiv, auch mal zu sündigen. So bereiten Sie den Klassiker zu:

Die Zutaten (1 Portion):

  • 50 Gramm Sahne (ggf. 1 Pck. Vanillezucker)
  • 1-2 Kugeln Vanilleeis
  • 200 ml abgekühlter Kaffee (gerne etwas stärker gekocht)

Die Zubereitung:

  1. Schritt 1: Kaffee kochen
    Kochen Sie sich einen Kaffee. Egal ob mit Handfilter, Mokkamaster oder über eine normale Filtermaschine. So wie Sie ihn am liebsten mögen. Lassen Sie ihn anschließend gut abkühlen. Bringen Sie den Kaffee dazu am besten erst auf Zimmertemperatur, bevor Sie ihn für etwa eine Stunde ins Eisfach stellen. Wenn Sie mehr Zeit haben, geben Sie ihn für mehrere Stunden in den Kühlschrank.
  2. Schritt 2: Sahne schlagen
    Wenn der Kaffee abgekühlt ist, schlagen Sie die Sahne steif. Wenn Sie es gerne süß mögen, geben Sie ein Päckchen Vanillezucker hinzu.
  3. Schritt 3: Zutaten mixen
    Geben Sie das Vanilleeis in ein Glas. Gießen Sie anschließend den kalten Kaffee über die Kugeln. Toppen Sie das Getränk zum Schluss mit der Sahne. Wenn Sie wollen, können Sie diese noch mit Schokostückchen oder worauf Sie gerade Lust haben, toppen.

Die bekanntesten Varianten des Eiskaffees

  • Frappé: Der Frappé wird mit löslichem Kaffee und gekühlter Milch (und/oder Sahne) sowie Eiswürfeln zubereitet. Er gilt insbesondere in Griechenland als „Nationalgetränk”.
  • Frappuccino: Ein Frappuccino ist ähnlich zum Frappé, besteht aber aus einem klassisch gebrühten Espresso, Milch, Sahne und meist geschredderten Eiswürfeln. Der Begriff ist eine geschützte Eigenkreation des amerikanischen Kaffeehauses Starbucks und setzt sich aus den Wörtern Frappé und Cappuccino zusammen.
  • Iced Coffee: Ganz klassisch besteht ein Iced Coffee lediglich aus eisgekühltem Kaffee mit Eiswürfeln. In manchen Fällen wird noch Milch hinzugefügt.
  • Affogato: Bei einem Affogato treffen sich ein Espresso und eine Kugel Vanilleeis. Die Kreation stammt aus Italien, wo sie oft als Dessert serviert wird.
  • Cold Brew: Im Gegensatz zu herkömmlichem Kaffee wird bei der Zubereitung eines Cold Brew Kaffeepulver mit kaltem Wasser aufgegossen. Anschließend lässt man ihn 12 bis 24 Stunden ziehen, bevor der Sud gefiltert wird. Dadurch hat der Kaffee einen viermal höheren Koffeingehalt als normaler Kaffee. Er wird mit Eiswürfeln serviert und meist schwarz oder mit einem Schuss Milch getrunken.
  • Nitro Cold Brew Iced Coffee: Diese Variation kommt direkt aus der Zapfanlage. Der Name entstand aufgrund des Stickstoffes (auch: Nitrogen), durch das der eiskalte Kaffee aus der Zapfanlage befördert wird. Das ist auch einer der Unterschiede zum Iced Coffee, der auf herkömmliche Weise ausgeschenkt wird. Klassisch wird diese Variation schwarz getrunken und ist dadurch besonders kalorienarm. Wie die genauen Zusammensetzungen des Nitro Cold Brew Iced Coffee sind, lesen Sie hier.

Tipps für den perfekten Eiskaffee

Die Zubereitung von Eiskaffee gestaltet sich nicht viel anders als die von normalem Kaffee. Kochen Sie ihren Kaffee, wie Sie ihn am liebsten mögen: mit einer Siebträgermaschine, per Handfilter, aus der French Press oder aus dem Kaffeevollautomaten. Wichtig ist nur: Lassen Sie ihn lange genug abkühlen. Wie Sie den kalten Kaffee anschließend zum perfekten Eiskaffee verwandeln, ist Ihnen überlassen. Nicht für alle Kreationen brauchen Sie beispielsweise Eis oder Sirup. Als Inspiration haben wir folgende Tipps für Sie:

  • Nutzen Sie starken Kaffee oder Espresso, um den Kaffeegeschmack herauszuheben.
  • Wenn Sie es etwas süßer mögen, dann rühren Sie die gewünschte Menge Zucker in den Kaffee, solange er noch warm ist. So kann sich der Zucker im noch heißen Getränk auflösen.
  • Um den Kaffee auch wirklich kalt zu halten, geben Sie Eiswürfel in ihr Glas.
  • Wie wäre es mit etwas Neuem? Der Nitro Cold Brew Iced Coffee ist ein ganz besonderer Eiskaffee, der aus dem Zapfhahn kommt. Im vorherigen Absatz erklären wir Ihnen den Unterschied zu einem klassischen Iced Coffee.
  • Eiskaffee ohne Zusatz ist zu langweilig? Mit etwas Vanille- oder Karamell-Sirup können Sie Ihrem kalten Kaffee zusätzlich Geschmack geben.

Die Empfehlung aus unserem Online-Shop

Wie viel Koffein ist in einem Eiskaffee?

Egal ob warm oder kalt, wie viel Koffein in ihrem Kaffee ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, jedoch nicht davon, welche Temperatur ihr Kaffee hat. Wenn Sie einen klassischen Eiskaffee mit 200 ml Kaffee zubereiten, liegt der Koffeingehalt bei etwa 160 mg Koffein. Der Koffeingehalt wird beeinflusst durch die Wahl der Bohne und der Zubereitungsart. Arabica-Bohnen haben beispielsweise einen geringeren Koffeingehalt als Robusta-Bohnen. Kalter Kaffee kann sogar noch mehrere Tage im Kühlschrank gelagert werden, bevor sie Ihn verzehren. Lesen Sie dazu unseren Text zum schwarzen Kaffee, um mehr über den Koffeingehalt von schwarzem Kaffee zu erfahren.

Wie viel Kalorien hat ein Eiskaffee?

Die Kalorien für einen Eiskaffee können nicht allgemein genannt werden. Im Grunde hat der reine schwarze, kalte Kaffee nur 2 bis 3 Kalorien auf 100 ml. Trinken Sie also Ihren kalten Kaffee nur mit Eiswürfeln, haben Sie ein besonders kalorienarmes Getränk. Jedoch kann der Genuss eines Eiskaffees schnell zur Kalorienfalle werden, wenn Sie Sirup, Vanilleeis oder Sahne hinzufügen. So hat der fertige Eiskaffee aus unserem Rezept (bei zwei Kugeln Vanilleeis) fast 400 Kalorien. Bei den anderen Varianten spielt auch der Fettgehalt der gewählten Milch eine Rolle. Beispielsweise hat 3,5-Prozent-Milch 64 Kalorien auf 100 ml und damit deutlich mehr als Mandelmilch, die nur auf 24 Kalorien pro 100 ml kommt.

Katrin

Seit fast zehn Jahren ist Katrin Eckart als zertifizierte Kaffeesommelière bei Kaffee Partner. Ihre Expertise bringt sie sowohl unseren Mitarbeitern in Schulungen als auch unseren Magazin-Lesern näher. Jeder Text geht nämlich vor Veröffentlichung durch die Hände unserer Experten.