Wissen06. März 20234 Min. Lesezeit

Energy Drink vs. Kaffee – was liefert mehr Energie?

Energy Drinks und Kaffee sind für ihre anregende Wirkung bekannt, da in beiden Getränken Koffein enthalten ist. Doch welches Getränk liefert mehr Energie?

Energy Icon und Kaffee Icon auf braunem Hintergrund

Das Wichtigste zu Energy vs. Kaffee:

  1. Energy Drinks stammen aus Japan und wurden bei Piloten eingesetzt, um durch das enthaltene Taurin die Sehleistung zu verbessern.
  2. Ein Kaffeegetränk besteht in der Regel aus Kaffeebohne, Wasser und je nach Geschmack Milch und Zucker.
  3. Der Energy Drink beinhaltet Wasser, Zucker, Kohlensäure, Koffein, Taurin sowie viele weitere Zusatzstoffe.
  4. Die Wirkung von Koffein auf den Körper ist individuell: In der Regel kann Kaffee ohne Zucker aber länger wach halten als ein Energy Drink.

Ihr Energiekick auf Knopfdruck

Mit den Kaffeevollautomaten von Kaffee Partner.

Jetzt Infos für Ihr Unternehmen erhalten

Was ist die Summe aus 2 und 9?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Energy Drinks und Kaffee

Gemeinsamkeiten

  • Beide Getränke enthalten Koffein. Es regt das zentrale Nervensystem an und verbessert die geistige Wachsamkeit und Konzentration
  • Beide Getränke liegen absolut im Trend und punkten durch eine Vielzahl an Variationen.
  • Zudem werden beide Energielieferanten gerne kritisch betrachtet, da sie als Wachmacher bereits von Jugendlichen konsumiert werden und somit ein Spiegel unserer von Stress und Leistungsdruck geprägten Gesellschaft sind.

Unterschiede

  • Kaffee kann zwar auch als Kaltgetränk getrunken werden, wird meistens jedoch als Heißgetränk konsumiert. Ein Energy Drink schmeckt dagegen eisgekühlt am besten.
  • Während Kaffee aus gerösteten Kaffeebohnen besteht, enthalten Energy Drinks eine Vielzahl von Zutaten wie Taurin, Guarana und B-Vitamine, um den Energie-Boost zu verstärken.
  • Auch unterscheidet sich der Geschmack stark: Kaffee hat einen eher bitteren Geschmack, während Energy Drinks süßer und künstlicher schmecken.
  • Rechnet man die Menge Koffein auf eine Flüssigkeitsmenge von 100 ml um, enthält normaler Filterkaffee etwa 45 Milligramm Koffein, der Energy Drink beinhaltet etwa 30 bis 40 Milligramm.
  • Die Wirkung von Koffein in Energy Drinks unterscheidet sich aufgrund der anderen Inhaltsstoffe, insbesondere des hohen Zuckergehalts, von der Koffeinwirkung im Kaffee. Der leistungssteigernde Effekt von Energy Drinks lässt nach einer Stunde nach und führt oft zu Müdigkeit, während Kaffee ohne Zucker etwas länger wach hält.

Vor- und Nachteile von Energy und Kaffee

Der Vorteil von Kaffee liegt darin, dass er weniger zuckerhaltig ist als Energy Drinks und eine längere Wirkdauer hat. Kaffee kann auch mit Milch oder anderen Zusatzstoffen wie Zimt oder Vanille aromatisiert werden. Der Nachteil von Kaffee kann sein, dass er zu viel Koffein enthält, wenn er in großen Mengen konsumiert wird.

Energy Drinks hingegen bieten einen schnelleren Energie-Boost und können durch ihre verschiedenen Geschmacksrichtungen abwechslungsreicher sein. Der Nachteil ist jedoch, dass sie oft zu viel Zucker enthalten und der Körper bei übermäßigem Konsum ebenso unter einem Koffein-Absturz leiden kann.

Koffein Formel auf Tafel geschrieben

Welches Getränk ist gesünder?

Kaffee ist ein natürlicheres Getränk als Energy Drinks und kann in Maßen gesund sein, insbesondere wenn er mit wenig Zucker und Milch konsumiert wird. Es wird empfohlen, den täglichen Koffeinkonsum auf etwa 400 mg zu beschränken. Energy Drinks hingegen enthalten oft zu viel Zucker und sind weniger gesund als Kaffee. Gerade der süße Geschmack animiert dazu, mehr zu trinken, sodass vor allem Jugendliche schnell mehr Koffein zu sich nehmen, als gesund ist. Problematisch wird der Konsum außerdem in Kombination mit Alkohol.

Kaffee oder Energy Drink? Ein Fazit

In Maßen konsumiert sind weder Energy Drink noch Kaffee gesundheitsschädlich. Während man bei einer frisch gebrühten Tasse Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten den Zuckergehalt ganz einfach selbst bestimmen kann, enthalten Energy Drinks bereits jede Menge Zucker. Zwar ist Zucker eine kurzfristig verfügbare Energiequelle, auf lange Sicht schadet Zucker dem Körper aber mehr als er nützt. Problematisch wird der Konsum in Kombination mit Alkohol. Letztlich ist es aber auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wer den künstlichen Zuckergeschmack eines Energy Drinks mag, kann damit kurzfristig neue Energie gewinnen. Wem der Genuss wichtiger ist, der ist mit einer frisch gebrühten Kaffeespezialität aus natürlichen Zutaten besser beraten.

Die Empfehlung aus unserem Online-Shop

Avatar von Meike

Meike

Damit alle Kaffee-Partner-Mitarbeitenden ein umfangreiches Grundwissen über Kaffee haben, schult Meike Mehring die Kolleg:innen bereits seit 2012 regelmäßig. Sie ist ausgebildete Kaffeesommelière und weiß, worauf es bei einem guten Kaffee ankommt.