Wissen04. Februar 20225 Min. Lesezeit

Filterkaffee aus dem Kaffeevollautomaten: Geht das?

Ein Kaffeevollautomat ist das perfekte Produkt für jeden, der die Vielfalt von Kaffeespezialitäten liebt. Aber kann er auch einen klassischen Filterkaffee zubereiten? Wir geben die Antwort.

Das Wichtigste in Kürze:

  1. Kaffeevollautomaten können grundsätzlich keinen klassischen Filterkaffee zubereiten.
  2. Dies liegt an der Zubereitungsmethode. Ein Kaffeevollautomat besitzt ein Druckbrühsystem mit Sieb, keinen Filter.
  3. Schwarzer Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten ist selbstverständlich möglich - die Basis ist ein verlängerter Espresso.
Lust auf mehr als nur Filterkaffee? Cappuccino, Latte macchiato & Co. jetzt aus unseren Vollautomaten testen!
Kostenlose Beratung

Wie wird Kaffee in einem Vollautomaten zubereitet?

Die Zubereitung von Kaffee in einem Kaffeevollautomaten verläuft über ein Druckbrühsystem. Das meist für jeden Brühvorgang frisch gemahlene Kaffeepulver wird dabei durch ein Sieb gefiltert. Die Methode ist mit der Zubereitung mit dem Siebträger zu vergleichen.
Das Endprodukt, ob Espresso oder Kaffee, wird durch die Menge des Kaffeemehls und Wassers beeinflusst. Wird wenig Wasser im Verhältnis zur Kaffeepulvermenge mit Druck durch das Sieb gepresst entsteht ein Espresso. Ein normaler Kaffee ist auch möglich, allerdings ist dieser dann kein Filterkaffee, da die Zubereitung ohne Filter funktioniert. Wer sich einen normalen Kaffee aus einem Vollautomaten zubereiten lässt, der erhält ein Getränk, dass sich am ehesten mit dem Kaffee aus einem Espressokocher vergleichen lässt.

Einen klassischen Filterkaffee gibt es deshalb aus dem Kaffeevollautomaten nicht, da diese mit einem Sieb arbeiten, aber einen „normalen Kaffee” gibt es schon.
Kaffee aus dem Kaffeeautomaten läuft in Tasse

Gibt's Kaffeevollautomaten, die Filterkaffee zubereiten können?

Ganz einfach gesagt: Nein, es gibt keinen klassischen Filterkaffee aus dem Kaffeevollautomaten. Einfach aus dem Grund, da sich die Zubereitungsmethoden komplett unterscheiden.

Filterkaffee kann auf zwei Arten zubereitet werden:

  1. Maschinell - mit einer Kaffeemaschine wie dem Moccamaster
  2. Manuell - mit der Handfiltermethode wie bei der Chemex

Was bei beiden Arten gleich ist, es wird ein Filter benutzt. Der Filter wird eingesetzt und Kaffeepulver hinzugefügt. Wasser wird über das Kaffeepulver gegossen und der Extraktionsprozess startet. Eine Art Druck, wie es ihn bei der Zubereitung im Kaffeevollautomaten gibt, spielt dabei keine Rolle. Wie genau Filterkaffee zubereitet wird, haben wir in unserem Artikel zum Comeback des Filterkaffees zusammengefasst.

Der optische Unterschied

Ein Merkmal, woran Sie den Unterschied zwischen einem schwarzen Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten und einem Filterkaffee erkennen? Während das Getränk aus der Maschine immer eine leichte Crema – aufgrund des Drucks bei der Zubereitung – haben wird, fehlt dieses Merkmal bei einem Filterkaffee. Es gibt allerdings Vending Automaten, aus denen Sie sich einen Filterkaffee ziehen können. Diese Automaten arbeiten mit Filterbandrollen. Dieses Verfahren ist in so gut wie keinem Vollautomaten eingebaut.

Was schmeckt besser: Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten oder Filterkaffee?

Mit welcher Zubereitungsmethode der Kaffee am besten schmeckt, kann pauschal nicht beantwortet werden. Das hängt insbesondere von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Wer einen vollen und intensiven Kaffeegeschmack wünscht und ohnehin gerne puren Kaffee ohne Milch trinkt, für den ist wahrscheinlich der klassische Filterkaffee empfehlenswerter. Wer hingegen die Vielfalt liebt und gerne zu Latte macchiato oder Cappuccino greift, der hat mit einem Kaffeevollautomaten die optimale Lösung schnell das Wunschgetränk zu bekommen.

Wie gut ein Kaffee schmeckt, hängt neben den geschmacklichen Vorlieben ohnehin von der Wahl der Komponenten wie den Bohnen und der verwendeten Menge ab.

simple is beautiful coffee tasse von oben

Wie bekomme ich schwarzen Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten?

Einen klassischen schwarzen Kaffee können Sie mit so gut wie jedem Kaffeevollautomaten zubereiten. Auch, wenn Sie in Ihrem Gerät Espressobohnen verwenden, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten.

  • Schwarzer Kaffee: Bei fast jedem Kaffeevollautomaten gibt es die Taste für schwarzen Kaffee. Wenn möglich stellen Sie Ihre Maschine bzgl. Mahlgrad und Durchlaufzeit so ein, dass er Ihnen gut schmeckt.
  • Espresso Lungo: Hinter dem Espresso Lungo steckt ein Espresso, der mit der doppelten Wassermenge gebrüht wird. Dadurch wird er deutlich mehr extrahiert. Das bedeutet, dass das Wasser vergleichsweise lang durch das Kaffeepulver gedrückt wird. So entsteht ein sehr starker Kaffeegeschmack.
  • Americano: Ein Americano ist ein doppelter Espresso, den Sie mit heißem Wasser verdünnen, um auf dasselbe Volumen wie bei einem normalen Kaffee zu kommen.
Kollege zieht sich Kaffee am Automaten

Fazit

Zusammenfassend, ein Filterkaffee ist aufgrund der Konstruktion eines Kaffeevollautomaten nicht möglich. Es wird anstatt mit einem Filter mit Druck und einem Sieb gearbeitet. Auch ist die Extraktionszeit eine andere. Dennoch ist ein schwarzer Kaffee eine Variation unter vielen, die ein Vollautomaten zubereiten kann. Das Grundverfahren bleibt die eines Espressos, nur wird Pulver- und Wassermenge verändert. Auch mit dieser Kaffeezubereitung schmeckt ein normaler Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten aromatisch und intensiv. Das ausschlaggebende ist immer die Wahl der Kaffeebohne und die richtigen Einstellungen. Wer keinen Wert auf hochwertig verarbeiteten Kaffee setzt, darf auch kein Wow-Erlebnis erwarten. Mehr zu diesem Thema gibt es in unserem Artikel: Die richtigen Kaffeebohnen für den Vollautomaten.

Auch auf der Arbeit guten Kaffee genießen... ...mit den Kaffeeautomaten von Kaffee Partner. Jetzt Infos anfordern!
Kostenlose Beratung

Hendrik

Hendrik Bäumer ist zertifizierter Kaffeesommelier und seit über sechs Jahren bei Kaffee Partner. In Schulungen gibt er seine Expertise an unsere Mitarbeiter weiter. Er und seine Sommelier-Kolleginnen lesen außerdem all unsere Fachtexte gegen, damit auch unseren Lesern fundiertes Kaffeewissen nähergebracht wird.