Rezepte17. August 20214 Min. Lesezeit

Der Frappuccino - Rezept und Zubereitung des Kultgetränks

Mit dem Frappuccino ist dem amerikanischen Kaffeehaus Starbucks ein echtes Kultgetränk gelungen. Wir zeigen Ihnen, dass Sie für den Genuss des Eiskaffees nicht unbedingt in eine der Filialen gehen müssen, sondern ihn ganz einfach selber zubereiten können.

Starbucks Frappuccino

Kurze Fakten zum Frappuccino:

  1. Frappuccino ist eine Erfindung der Kaffeekette Starbucks.
  2. Der Name Frappuccino kombiniert die Wörter Frappé und Cappuccino.
  3. Die Grundzutaten für einen Starbucks-Frappuccino sind Espresso, Sahne, Milch und Eiswürfel.
  4. Ein Small-Size-Frappuccino kostet bei Starbucks ca. 4 Euro.
  5. 400 ml des Getränks haben 248 kcal.
Sie interessieren sich für eine professionelle Kaffeeversorgung? Wir beraten Sie persönlich!
Kostenlose Beratung

Frappuccino – was ist das?

Ein Frappuccino ist eine Eiskaffee-Variation, die aus den Grundzutaten Espresso, Milch, Sahne und Eiswürfeln besteht. Durch unterschiedliche Zugaben wie Karamell- oder Schokosauce kann der Frappuccino geschmacklich verändert werden.

Der Begriff ist eine geschützte Eigenkreation des amerikanischen Kaffeehauses Starbucks und setzt sich aus den Wörtern Frappé und Cappuccino zusammen. Andere Kaffeehäuser verkaufen das gleiche Mischgetränk als Frappé. Dabei ist der ursprüngliche Frappé eigentlich ein griechisches Nationalgetränk, das aus Instantkaffee und Eiswürfeln besteht. Starbucks verkauft den Frappuccino seit 1995 in den verschiedensten Geschmacksvarianten. Die kleinste Variante kostet etwas mehr als vier Euro.

Frappuccino in einem Starbucks-Behälter

Wie macht man einen Frappuccino?

Um einen Frappuccino genießen zu können, müssen Sie nicht extra in eine der Starbucks-Filialen laufen. Alle Zutaten dafür erhalten Sie im Supermarkt. Die Zubereitung dauert nur etwa fünf Minuten. Natürlich auch als vegane Variante.

Benötigte Zutaten für zwei Gläser (etwa 0,4 l):

  • Ca. 20 Eiswürfel
  • Ein doppelter Espresso
  • 150 ml Milch (als vegane Alternative ist Hafermilch die beste Option)
  • Ein Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver
  • Ca. 100 ml Schlagsahne für das Topping (Alternativ: “pflanzliche Schlagsahne”)
  • Optional: Schokoladen, Karamell- oder Vanille-Sirup

Schritt 1: Espresso zubereiten

Ob mit einem Vollautomaten oder einer Espressomaschine, das ist Ihnen überlassen. Für den Anfang brauchen Sie einen doppelten Espresso, idealerweise aus einer kräftigen Bohne. Anschließend lassen Sie diesen etwa drei Minuten lang abkühlen. Sollten Sie keinen Siebträger besitzen, funktioniert auch ein starker Filterkaffee z.B. aus dem Espressokocher.

Schritt 2: Sahne schlagen

Sie benötigen etwa 100 ml Sahne für zwei Gläser Frappuccino. Die flüssige Sahne in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Handmixer steif schlagen. Alternativ können Sie natürlich auch Sprühsahne benutzen und nach belieben dosieren. Übrigens: Es gibt inzwischen auch vegane Sahne zum Aufschlagen, mit der das Ganze genauso gut funktioniert. Meistens basieren diese Versionen auf Soja, Hafer oder auch Kokos.

Schritt 3: Espresso und Milch vermischen

Geben Sie den abgekühlten Espresso mit der Milch oder Milchalternative in einen Mixer und vermischen beide Zutaten. Falls Sie keinen Mixer zur Hand haben, funktioniert das Ganze auch mit einem Schneebesen oder Löffel.

Schritt 4: Eiswürfel hinzufügen

Geben Sie die Eiswürfel mit in den Mixer und mischen Sie alles noch einmal durch. Durch die Scheren des Mixers werden die Eiswürfel zu Crushed-Ice, also sehr feinen Eiswürfeln, verarbeitet. Sie können natürlich auch direkt Crushed-Ice kaufen, falls Sie keinen Mixer besitzen. Crushed-Ice finden Sie in der Regel in der Tiefkühlabteilung im Supermarkt.

Schritt 5: Ins Glas füllen

Stellen Sie zwei Gläser bereit, die jeweils mindestens 0,4 l fassen. Füllen Sie nun das Gemisch vorsichtig hinein.

Schritt 6: Topping

Nachdem Sie das Glas gefüllt haben, geben Sie mit einem Löffel die geschlagene Sahne oben drauf. Sie können ihren Frappuccino mit verschiedenen Toppings aufpimpen. Beispielsweise mit Sirup oder für noch mehr Verfeinerung eignen sich Früchte, kleine Kekse oder Schokoladenstreusel.

Variationen des Frappuccinos: So pimpen Sie das Kaffeerezept

Bei der Zubereitung eines Frappuccinos sind Ihnen im Prinzip keine Grenzen gesetzt. Wir bieten Ihnen hier eine Übersicht der beliebtesten Variationen:

  • Karamell-Frappuccino:
    Eine der beliebtesten Variationen. Nachdem Sie Milch und Espresso vermischt haben, geben Sie etwas Karamell-Sirup hinzu. Am Ende können Sie Ihren Frappuccino zudem mit weiterem Karamell-Sirup verzieren. Die Menge richtet sich da ganz nach Ihrem Geschmack. Am besten testen sie ein wenig herum, um das perfekte Geschmackserlebnis zu bekommen.
  • Frappuccino Coffee:
    Statt Espresso wird Kaffee für die Zubereitung benutzt, es geht natürlich auch entkoffeinierter Kaffee.
  • Java Chip Chocolate:
    Ebenfalls ein Starbucks-Klassiker. Bevor Sie das Glas mit Eiswürfeln auffüllen, geben Sie vier Esslöffel Schokoladensoße und vier Esslöffel Schokoladenstückchen hinzu. Bei den Schokoladenstückchen sollten Sie Zartbitterschokolade mit mindestens 50 Prozent Kakaogehalt verwenden. Damit schmeckt der Frappuccino schokoladiger und wird nicht zu süß.
  • Strawberries & Cream:
    Für den Frucht-Klassiker werden Erdbeeren verwendet.Auch mit Tiefkühl-Erdbeeren funktioniert der Eiskaffee sehr gut. Geben Sie die Erdbeeren einfach mit in den Mixer hinzu und pürieren das Ganze rund 30 Sekunden. Dadurch entsteht eine leckere Erdbeer-Kaffee-Creme. Zur Garnierung eignet sich neben Sahne auch Vanilleeis.
  • Frappuccino mit Früchten:
    Anstelle von Erdbeeren können Sie nahezu jede erdenkliche Frucht für Ihren Frappuccino verwenden. Besonders geeignet sind Beeren, da diese nicht zu viel Säure enthalten und sich gut mit dem Mixer zu einer Creme verarbeiten lassen. Neben Erdbeeren sind Himbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren eine beliebte Variation.
  • Vanille-Frappuccino ohne Kaffee:
    Sie können tatsächlich auch einen Frappuccino ohne Kaffee herstellen. Die Vanille-Variante bietet sich besonders dafür an. Dazu geben Sie 2 EL Vanilleeis, 2 TL Vanille-Extrakt und 240 ml Milch(-alternative) und ein paar Eiswürfeln in einen Mixer und pürieren alles. Anschließend füllen Sie das Gemisch in ein Glas und toppen das ganze mit Sahne, fertig.

Wie viele Kalorien hat ein Frappuccino?

Das süße Getränk klingt wie eine echte Kalorienbombe. Da der Frappuccino aber fast zur Hälfte aus Eiswürfel-Wasser besteht, hält sich die Kalorienzahl noch im Rahmen. Auf 100 ml entfallen etwa 62 kcal. Bei einem Getränk von 400 ml nehmen Sie entsprechend 248 kcal zu sich. Zum Vergleich: Eine schwarzer Kaffee enthält null Kalorien, ein Cappuccino mit rund 180 ml und Vollmilch ca. 82 kcal.

Hendrik

Im Austausch mit Kunden ist es für unsere Mitarbeiter besonders wichtig, ein fundiertes Kaffeewissen zu haben. Hendrik Bäumer vermittelt als zertifizierter Kaffeesommelier diese Expertise. Er und seine Sommelier-Kolleginnen lesen außerdem all unsere Fachtexte gegen, damit auch den Lesern die Erfahrungen aus der Kaffeebranche nähergebracht werden.