Zubereitung31. März 20227 Min. Lesezeit

So geht die Kaffeezubereitung mit der Chemex

Haben Sie schon einmal Kaffee mit der Chemex zubereitet? Nein? Kein Problem, wir erklären Ihnen, wie Sie mit der gläsernen Filterkaraffe einen besonders klaren und aromatischen Kaffee herstellen können.

Fertiger Kaffee aus der Chemex

Die wichtigsten Fakten zur Chemex

  1. 1939 vom deutschen Chemiker Peter Schlumbohm erfunden.
  2. Dosierung: 60 Gramm Kaffeepulver kommen auf 1000 ml Wasser
  3. Mahlgrad: Mittleren bis groben Mahlgrad
  4. Temperatur: Etwa 96 Grad sollte das Wasser haben
  5. Die Zubereitung des Kaffees dauert insgesamt rund fünf Minuten.
Lust auf mehr als nur Filterkaffee? Cappuccino, Latte macchiato & Co. jetzt aus unseren Vollautomaten testen!
Kostenlose Beratung

Was ist eine Chemex?

Die Chemex ist eine traditionelle Art der Filterkaffeezubereitung. Der deutsche Chemiker Peter Schlumbohm erfand die Filterkaraffe gegen Mitte des 20. Jahrhunderts, indem er einen gläsernen Trichter auf einen einfachen Erlenmeyer-Kolben baute. Eventuell kennen Sie letzteren noch aus dem Schulunterricht, denn der Erlenmeyer-Kolben wird normalerweise für chemische Experimente genutzt. Schlumbohm reiste in die USA, um dort Patente für andere Erfindungen zu verkaufen. 1941 meldete Schlumbohm das Patent für die erfundene Filterkaraffe an. Bis heute werden die Chemex und ihre speziellen Filter von der Chemex Corporation in Chicopee (Massachusetts, USA) hergestellt und weltweit vertrieben.

Vermutlich war Schlumbohm damals noch nicht bewusst, dass er ein echtes Kultgerät erfunden hatte. Die Form der Maschine erinnert an eine Sanduhr. Prägnant ist der hitzebeständige Holzgürtel, der die beiden Glasstücke miteinander verbindet und gleichzeitig als Griff dient.

Chemex-Kaffeekanne

Was ist das Besondere an einer Chemex?

1958 schaffte es die Chemex dank des Designs sogar ins New Yorker Metropolitan Museum of Modern Art, eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt, und steht dort bis heute. Die langjährige Beliebtheit der Maschine lässt sich jedoch vor allem mit dem stets hochwertigen Kaffeeergebnis begründen. Dessen Geheimnis liegt im extra dicken Kaffeefilter, in dem Öle, Schwebstoffe oder Sedimente zurückgehalten werden. Dadurch erhalten Sie einen sehr reinen und geschmackvollen Kaffee ohne viele Bitterstoffe. Zudem ist der Filter wie eine Spitztüte geformt, wodurch der Kaffee bei dieser Pour-Over-Methode sehr gleichmäßig extrahiert wird. Die Kaffeefilter müssen Sie in der Regel extra hinzukaufen.

So wird Kaffee mit einer Chemex zubereitet

Die Zubereitung mit einer Chemex geht einfach und schnell. Dennoch ist es wichtig, dass Sie die einzelnen Schritte beachten, um am Ende das volle Kaffeearoma genießen zu können. Es handelt sich hierbei um die Pour-Over-Methode mit einem Filter, welche wir nun genauer vorstellen.

Benötigte Zutaten für einen Liter:

  • 60 Gramm Kaffeemehl mit mittlerem bis grobem Mahlgrad
  • 1 L Wasser mit einer Temperatur von 96 Grad

Schritt 1: Wasser erhitzen

Die ideale Wassertemperatur beträgt etwa 96 Grad. Falls Sie kein Thermometer haben, lassen Sie Wasser in einem Wasserkocher erhitzen und warten Sie anschließend zwei Minuten. Das Wasser hat dann beinahe die perfekte Temperatur.

Wasser aufkochen für Zubereitung in Chemex

Schritt 2: Filter auffalten und einsetzen

Beim Auffalten des Filters ergibt sich eine Seite mit drei Lagen Papier. Es ist sehr wichtig, dass diese Seite am Ausguss der Chemex liegt. Dadurch ist das Filterpapier an dieser Seite stabiler und es wird verhindert, dass es sich während der Extraktion im Ausguss festsetzt und somit keine Luft aus der Karaffe entweichen kann.

Schritt 3: Filter ausspülen

Gießen Sie heißes Wasser in den Filter, ohne dass sich Kaffee darin befindet. Somit wärmen Sie den Filter bereits an und können mit dem durchgelaufenen Wasser mögliche Reste früherer Zubereitungen entfernen. Gleichzeitig verschwindet der Eigengeruch des Filters. Das durchgelaufene Wasser kippen Sie danach weg. Setzen Sie den Filter anschließend wieder ein.

Filter in der Chemex mit Wasser aufgießen

Schritt 4: Kaffee mahlen

Mahlen Sie den Kaffee in einer mittleren bis groben Einstellung. Nach dem Mahlen sollte der Kaffee an die Struktur von Meersalz erinnern.

Generell gilt: Je mehr Kaffee Sie verwenden, desto gröber sollte der Mahlgrad sein.

Eventuell probieren Sie hier ein wenig herum. Das optimale Ergebnis haben Sie gefunden, wenn die Extraktion des Kaffees, also der Prozess, in dem der Kaffee durch den Filter läuft, zwischen vier und fünf Minuten dauert.

Schritt 5: Blooming-Prozess starten

Geben Sie die entsprechende Menge Kaffee (siehe Tabelle) in den Filter und gießen Sie etwas Wasser hinzu. Die Menge Wasser richtet sich nach der Menge Kaffee. Zum Blooming sollte immer doppelt so viel Wasser wie Kaffee genommen werden. Es empfiehlt sich das Wasser langsam und in Kreisen von Innen nach Außen hinzuzugeben. Das Kaffeepulver sollte komplett mit Wasser benetzt sein. Nun warten Sie etwa 40-45 Sekunden. Während dieser Zeit entweicht das restliche CO2 und der Kaffee saugt sich mit dem Wasser voll. Durch das Entweichen des CO2 sorgt das Blooming für eine gleichmäßigere Extraktion und ein stabileres Kaffeebett.

Schritt 6: Wasser hinzugeben

Gießen Sie das restliche Wasser langsam und kreisend hinzu. Zwischen Wasser und dem oberen Rand des Trichters sollte mindestens ein Zentimeter Platz bleiben. Es sollte vermieden werden Wasser direkt auf den Filter zu gießen. In diesem Fall würde das Wasser durch das Papier ziehen und nicht mit dem Kaffee in Berührung kommen. Eventuell müssen Sie mehrmals nachgießen.
Ist der Kaffee in den unteren Teil der Chemex durchgesickert, entfernen Sie den Filter. Fertig ist der Chemex-Kaffee!

Lust auf mehr als nur Filterkaffee? Cappuccino, Latte macchiato & Co. jetzt aus unseren Vollautomaten testen!
Kostenlose Beratung

Wieviel Kaffee wird für die Zubereitung mit der Chemex gebraucht?

Beim Kauf einer Chemex haben Sie die Wahl zwischen einer 3-, 6-, 8- oder 10-Tassen-Karaffe. Hier finden Sie das entsprechende Mengen-Verhältnis von Kaffee und Wasser für alle Varianten:

Karaffen-Größe Menge Wasser Menge Kaffee
3-Tassen-Karaffe 300 ml 18 g
6-Tassen-Karaffe 600 ml 36 g
8-Tassen-Karaffe 800 ml 48 g
10-Tassen-Karaffe 1000 ml 60 g

Welche Filter werden für die Chemex benötigt?

Die Chemex wird mit zwei unterschiedlichen Karaffen-Öffnungsgrößen hergestellt. Die Karaffen für sechs bis zehn Tassen benötigen die größeren, die Karaffen für ein bis drei Tassen die kleineren Filter. Achten Sie daher beim Kauf darauf, die entsprechend richtige Filtergröße für Ihre Chemex auszuwählen.

Es gibt vorgefaltete Filter in runder und eckiger Form. Andere Filter müssen vor dem Einsatz speziell gefaltet werden. Die Grundform des Filters erinnert an einen Halbkreis. Sie falten den Filter zweimal in der Mitte. Dabei bildet sich an der Spitze eine kleine Lasche. Diese Lasche klappen Sie ein. Der Filter kann nun als spitzer Zylinder geöffnet und in die kleine Chemex-Karaffe eingesetzt werden. 

Um das beste Ergebnis zu bekommen, ist es wichtig, dass Sie nur originale Kaffeefilter für die Chemex benutzen. Diese halten auch bei der großen Karaffen-Öffnung dem Wasserdruck problemlos stand.

Bei günstigen Alternativen oder umweltfreundlichen Filtern aus Edelstahl besteht zudem die Gefahr, dass zu viele Fette und Bitterstoffe durch den Filter gelangen und der Kaffee daher nicht die gewünschte und vorgesehene Klarheit bekommt.

Wie reinige ich eine Chemex?

Die Reinigung der Chemex ist sehr einfach. Die offizielle Vertreiber-Firma Chemex Corporation bietet für die Reinigung ein eigenes Reinigungsmittel und eine eigene Bürste an. Beide Produkte erhalten Sie im Fachhandel für Kaffeemaschinen oder online. Das Reinigungsmittel besteht aus Wasser und Glycin Hydrochlorid. Durch diese Kombination bleiben keine Geruchs- oder Geschmacksrückstände in der Karaffe.

Nachdem Sie Ihren Kaffee genossen haben, befüllen Sie den unteren Teil der Karaffe mit rund einem halben Teelöffel Reinigungsmittel. Nun füllen Sie etwa bis zur Hälfte der Karaffe lauwarmes Wasser auf und lassen beides für rund fünf Minuten einwirken. Anschließend schwenken Sie das Gemisch kräftig durch und spülen die Karaffe noch einmal mit kaltem Wasser durch.

Für die Reinigung des Karaffenhalses und des oberen Trichters der Maschine gibt es eine extra Chemex-Bürste, die an die Form einer Klobürste erinnert. Die Bürste ist jedoch deutlich kleiner und dient dazu, gröbere Verschmutzungen im Inneren der Maschine zu entfernen. In der Regel reicht es, die Karaffe mit Wasser und dem dazugehörigen Reinigungsmittel zu säubern. So bleibt sie laut Hersteller länger funktionstüchtig und vor allem sauber.

Hendrik

Hendrik Bäumer ist zertifizierter Kaffeesommelier und seit über sechs Jahren bei Kaffee Partner. In Schulungen gibt er seine Expertise an unsere Mitarbeiter weiter. Er und seine Sommelier-Kolleginnen lesen außerdem all unsere Fachtexte gegen, damit auch unseren Lesern fundiertes Kaffeewissen nähergebracht wird.