Zubereitung18. März 20224 Min. Lesezeit

Latte Art: So funktioniert die Barista-Kunst

Wie kommt eigentlich das Herz in den Milchschaum eines Cappuccinos? Wer sich schon immer gefragt hat, wie die künstlerischen Motive  in die Milchkrone eines Kaffeegetränks kommen, erfährt in diesem Artikel alle wichtigen Infos zur Latte Art.

Kaffeetasse mit Latte Art Flügel und Herz

Das Wichtigste zur Latte Art:

  1. Bei der Latte Art erstellt ein Barista durch das gezielte Eingießen von Milchschaum in einen Espresso kleine Muster und Verzierungen in die Oberfläche.
  2. Mit etwas Übung und dem richtigen Equipment kann auch ein Laie einfach Muster erstellen.
  3. Damit das Muster gelingt, ist neben der Ausrüstung die Qualität der Crema des Espressos und des Milchschaums essenziell.
Perfekter Milchschaum aus dem Kaffeevollautomaten... ...für Latte Art im Büro. Jetzt Infos anfordern!
Infos anfordern

Was ist Latte Art?

Latte Art ist die vorherrschende Methode, um schöne Muster und Verzierungen auf die Oberfläche des Kaffees zu kreieren. Dabei wird durch ein spezielles Eingießen des Milchschaums – oder der Milch – Muster und Bilder in die Oberfläche des Getränks eingearbeitet. Beliebte Muster sind das Herz, das Farnblatt und der Schwan. Die Motive lassen sich mit etwas Übung sogar kombinieren.

Neben dem einfachen Eingießen gibt es auch vielerlei Hilfsmittel, welche für genauere und umfangreichere Kreationen genutzt werden können. Hierbei können beispielsweise Stifte, Schablonen oder Schokoladensirup zum Einsatz kommen. Der Meister der Latte Art ist der sogenannte Barista. Er ist für kunstvolle und schmackhafte Kaffeekreationen verantwortlich. Inzwischen werden sogar Meisterschaften um die schönste Latte Art veranstaltet.

latte art in kaffee tasse

Wichtig: Konsistenz von Crema und Milchschaum

Dichte Crema dank Robusta

Da der Espresso zu erst in die bauchige Tasse gefüllt wird, sollte die Crema eine dichte Konsistenz und eine haselnussbraune Farbe haben. So lässt sich darin optimal Motive kreieren. Ist ein Teil Robusta in den Kaffeebohnen, so sollte eine stabile Crema gut gelingen. Der etwas reduziertere Ölgehalt im Vergleich zu Arabica ist hier von Vorteil.

Milch(-alternative) braucht Eiweiß

Damit der Barista seine künstlerische Ader voll entfalten kann, spielt die Qualität des Milchschaums eine wichtige Rolle, schließlich ist der Schaum die Leinwand des Künstlers. Der Milchschaum muss von optimaler Konsistenz, Temperatur und Dichte sein.

Welche Milch oder Milchalternative für die Zubereitung des Milchschaums genutzt wird, kann ganz individuell entschieden werden. Wichtig ist vor allem der Eiweißgehalt. Das Protein gibt dem Schaum die Stabilität und Dichte. Der Fettgehalt lässt den Milchschaum cremig werden und gut aussehen.

Viele bevorzugen frische Vollmilch – Kondensmilch und H-Milch funktionieren jedoch ebenso gut. Auch Milchalternativen eignen sich, um einen schönen Milchschaum herzustellen. Besonders gut funktioniert das Aufschäumen mit Soja-, Hafer-, Mandel- oder Dinkelmilch. Wir haben dies sogar in einem hausinternen Test festgehalten.

Im Allgemeinen sollte darauf geachtet werden, dass der Milchschaum eine dichte, cremige und nicht zu feste Konsistenz aufweist.

Anleitung: So geht die Kunst mit dem Milchschaum

Benötigtes Equipment

Das Beherrschen der Latte Art ist um einiges schwieriger, als es auf den ersten Blick aussehen mag. Der Barista benötigt:

  • Espresso, entweder aus dem Siebträger oder dem Kaffeevollautomaten
  • Milchaufschäumer oder eine Dampflanze
  • Milchkännchen
  • Bauchige Tasse, z.B. für Cappuccino
Gut zu wissen: Milch kann an Profi-Vollautomaten geschäumt gezogen oder auch per Dampflanze manuell hergestellt werden. Beides ist möglich.

Die Tasse sollte am besten einen runden Boden besitzen und sich nach oben öffnen. Eine breite Öffnung bietet Platz für das Eingießen der Motive. Die ideale Größe für das Milchkännchen liegt bei 0,6 bis 1 Liter. Als Basis für die neue Kaffeekreation wird nun der Espresso genutzt. Die eigentliche Arbeit beginnt mit dem Einschütten des Milchschaums.

Schritt 1: Aufschäumen der Milch

Für das Aufschäumen sollte das Milchkännchen nur zur Hälfte gefüllt werden, da sich das Volumen beim Schäumungsvorgang schnell verdoppeln kann. Außerdem sollte die Milch vorm Aufschäumen gekühlt sein, da der Milchschaum nicht Wärmer als 60 bis 70 Grad werden darf. Sonst zerfällt er.

Der wichtigste Faktor beim Aufschäumen ist die Zieh- und Rollbewegung der Milch im Kännchen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Milch über den Aufschäumer der Siebträgermaschine oder mittels eines elektrischen Milchaufschäumers in Bewegung gebracht wird. Zunächst wird Luft unter die Oberfläche der Milch gezogen. Durch die Rotation der Milch wird die Luft in der Milch verteilt und der Schaum entsteht. Für eine noch bessere Cremigkeit wird der Milchschaum anschließend noch geschwenkt. Mehr dazu erfahrt Ihr in unserem Artikel zum Thema Milchschaum.

Milchschaum wird in kleiner Kanne zubereitet

Schritt 2: Milchschaum eingießen

Nach dem Aufschäumen sollte das Eingießen übrigens recht schnell gehen, da sich Schaum und Milch innerhalb von etwa 20 Sekunden wieder trennen können. Das gewünschte Muster entsteht nun beim Eingießen des Milchschaums in den Espresso.

Dabei muss die Tasse mit dem Espresso in einem 45 Grad Winkel gehalten werden. Man fängt mit dem Eingießen in der tiefsten Stelle der Tasse an und gießt den Milchschaum in kreisenden Bewegungen ein, um eine Basis zu schaffen. Die Crema steigt so zum Tassenrand auf und die Farbe ist schön gleichmäßig braun. Nun legt man das Kännchen mit dem Ausgießer dicht an die Oberfläche des Kaffees und gießt mit Gefühl das Muster in die Crema. Dabei wird der Winkel der Tasse immer kleiner, bis die Tasse voll ist.

Besser werden die Basics der Latte Art in diesem Video veranschaulicht:

Die beliebtesten Motive für Latte Art

Nicht jedes Motiv eignet sich zum Lernen der Latte Art gleich gut. Wir haben Ihnen hier ein paar der beliebtesten Milchschaum-Kunstwerke pro Level zusammengetragen.

Einsteiger

Ideal für Einsteiger sind folgende Kunstwerke:

  • Herz
  • Sonne
  • Kleeblatt

Fortgeschritten

Verfügen Sie schon über einige Barista-Skills, dann werden Ihnen diese Motive gefallen:

  • Farnblatt
  • Rosetta
  • Stern

Profi

Die absoluten Latte-Art-Profis erkennt man diesen Motiven im Kaffee:

  • Schwan
  • Engel

Hendrik

Hendrik Bäumer ist zertifizierter Kaffeesommelier und seit über sechs Jahren bei Kaffee Partner. In Schulungen gibt er seine Expertise an unsere Mitarbeiter weiter. Er und seine Sommelier-Kolleginnen lesen außerdem all unsere Fachtexte gegen, damit auch unseren Lesern fundiertes Kaffeewissen nähergebracht wird.