Zubereitung24. Februar 20235 Min. Lesezeit

So reinigen Sie Ihren Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomat reinigen leicht gemacht: Welche Schritte dazugehören und was Sie dabei beachten müssen, zeigen wir Ihnen in unserer Anleitung.

Ultima Duo 2 wird von Hand gereinigt

Das Wichtigste zur Reinigung von Kaffeevollautomaten

  • Bei der täglichen Nutzung von Kaffeevollautomaten, mit Kaffeebohnen und Milch, bleibt Schmutz nicht aus.
  • Um einwandfreien Kaffee zu genießen, ist eine tägliche und wöchentliche Reinigung des Gerätes wichtig.
  • Je nach Gerät können automatische Reinigungsprogramme genutzt werden, einige Bauteile müssen jedoch manuell gesäubert werden.
  • Besonders gründlich sollten Wassertank, Kaffeebohnenbehälter, Brühgruppe und Milchkühler gesäubert werden.

Vollautomaten mit automatischem Reinigungsprogramm kennenlernen

Wir beraten Sie persönlich!

Jetzt Infos für Ihr Unternehmen erhalten

Was ist die Summe aus 4 und 2?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Die regelmäßige Reinigung eines Kaffeeautomaten

Damit Sie Ihren Kaffee immer frei einwandfrei genießen können, sollten Sie auf eine regelmäßigen und fachgerechten Reinigung Ihres Kaffeevollautomaten achten. Im Nachfolgenden zeigen wir Ihnen eine genaue Anleitung.

Tägliche und wöchentliche Reinigung

Generell gilt bei der Reinigung von allen Kaffeevollautomaten: Wenn Sie Ihre Maschine täglich nutzen, dann sollten Sie diese auch einer täglichen Reinigung unterziehen. Aber keine Sorge, die tägliche Reinigung ist nicht aufwendig. Im unteren Video werden die Schritte für eine tägliche Reinigung in knapp zwei Minuten erklärt. Sehen Sie hier im Vergleich eine wöchentliche Reinigung.

Je nach Gerät werden die Bereiche und Schläuche durch das Reinigungsprogramme gesäubert. Andere Bauteile müssen jedoch durch den Nutzer gereinigt werden, da wo das Programm nicht hinkommt. Hierbei kommt es auf die Bauweise der Kaffeevollautomaten an. Bei manchen Geräten lassen sich die verschiedenen Einheiten leicht herausnehmen und sind zudem spülmaschinenfest. Bei anderen, in der Regel größeren Automaten, sind Teile fest verbaut und müssen mit der Hand gesäubert werden. Wir haben für jeden unserer Kaffeevollautomaten eine einfache Videoanleitung erstellt, damit Sie genau wissen, was zu tun ist: Zu den Reinigungsvideos

Hinweis: Bei einem längeren Stillstand der Maschine sollten zuerst die Schritte zur Inbetriebnahme beachtet werden, bevor Sie ihn wieder nutzen.

So geht's: Reinigung am Beispiel unserer BARISTA Compact

Reinigung der unterschiedlichen Bauteile

  1. Tropfschale

    Die Tropfschale fängt die Getränkereste aus dem Auslauf auf und sorgt so dafür, dass die Abstellfläche für Tassen und Gläser trocken bleibt. So vermischen sich Wasser als auch Milch- und Kaffeereste in dieser Schale. Es ist ein Muss sie täglich auszuleeren und durchzuspülen. Auch, damit sie nicht überläuft. Bei einem Vollautomaten mit Abwasseranschluss lohnt es sich ebenso die Schale einmal auszuspülen.
  2. Satzbehälter

    In den Satzbehälter fällt das verbrauchte Kaffeepulver. Durch das Aufbrühen mit rund 95 Grad ist der Kaffeesatz warm und feucht. Ein guter Nährboden für Schimmel. Am Ende des Tages sollte auch dieser Behälter einmal entleert und durchgespült werden.
  3. Wassertank

    Das am einfachsten zu reinigende Bauteil eines Kaffeevollautomaten ist der Wassertank. Je nach vorliegender Wasserqualität kann sich im Behälter schnell Kalk ansammeln. Bei den meisten Geräten lässt sich der Wassertank problemlos entnehmen. Hier gilt es anschließend den Behälter zu entkalken. Ob sie dafür einfache Reinigungsmittel oder Entkalkungstabletten nutzen ist ganz Ihnen überlassen. Bei einer stetigen Reinigung sollten warmes Wasser und Spülmittel jedoch vollkommen ausreichen. Haben Sie einen Kaffeeautomaten mit Festwasseranschluss entfällt dieser Schritt natürlich.
  4. Bohnenbehälter

    Neben Staub und allerlei Keimen können sich zudem Fettrückstände am Kaffeebohnenbehälter absetzen. Auch hier können Sie warmes Wasser und Spülmittel nutzen, um aufliegenden Schmutz zu entfernen. Bei großen Fettrückständen empfiehlt sich auch die Verwendung eines Kaffeefettlösers. Am besten reinigen Sie diesen Teil des Automaten nach jedem vollständigen Aufbrauchen der darin enthaltenen Bohnen. Auch hier abklären, ob der Behälter spülmaschinenfest ist.
  5. Brühgruppe

    Um den Kaffeevollautomaten richtig zu reinigen, ist die gründliche Säuberung der sogenannten Brühgruppe sehr wichtig. Diese ist das Herzstück des Kaffeevollautomaten und benötigt daher eine besondere Behandlung. In der Brüheinheit treffen Kaffeepulver und heißes Wasser aufeinander – hier entfalten sich also die Aromen und es entsteht der eigentliche Kaffee. Dieser Vorgang hinterlässt Rückstände, welche sich zu einem Brandherd für Bakterien ausbilden können. Die Reinigung erfolgt zumeist durch die Herausnahme der Brühgruppe. Diese können Sie anschließend gründlich mit warmem Wasser durchspülen, sodass sich aufliegende Rückstände lösen und abfallen. Aggressive Reinigungsmittel sollten, wenn möglich, nicht genutzt werden, da diese den späteren Brühprozess beeinflussen könnten.
  6. Milchkühler

    Ein weiteres wichtiges Zubehör für einen Kaffeevollautomaten ist der Milchkühler. Er ist für eine durchgehende Kühlung von Milch(-alternativen) unabdingbar. Sollten hier Milchreste nicht beseitigt werden, bilden sich eine Vielzahl von Bakterien und es könnte anfangen zu schimmeln. Deshalb den Behälter für die Milch entnehmen und regelmäßig mit warmem Wasser und Spülmittel auswaschen oder, falls möglich, in die Spülmaschine geben. Der Innenraum sollte ebenso ausgeputzt werden. Der Schlauch zum Ansaugen der Milch wird in der Regel mit dem Reinigungsprogramm des Automaten gesäubert.

Welche Reinigungsmittel werden für einen Kaffeeautomaten gebraucht?

Bei einer schnellen und professionellen Säuberung Ihres Kaffeevollautomaten kommen Sie um zwei Produkte nicht herum:

  • Reinigungstabletten
  • Automaten-Reiniger-Spray

Unsere Reinigungstabletten sind speziell entwickelt worden, um hartnäckige Rückstände von Kaffeeölen und -fetten im Inneren des Geräts zu entfernen. Sie können die Tablette einfach in den Brüher legen und den Reinigungszyklus des Geräts aktivieren. Ohne sie geht es nicht.

Neben unseren Reinigungstabletten ist der Kaffee Partner Automaten-Reiniger für die Säuberung wichtig. Das ergiebige Mittel ist für eine Vielzahl von Oberflächen geeignet und entfernt auch hartnäckige Verschmutzungen wie Öl oder Fett.

In unserem Online-Shop finden Sie viele weitere Reinigungsprodukte wie Desinfektionsmittel, Reinigungstücher oder Reinigungspinsel. Wir bieten Ihnen alles, was Sie für eine gründliche Reinigung Ihres Kaffeevollautomaten benötigen.

Hochwirksame Reiniger aus unserem Online-Shop

Eine Sprühflasche, Mikrofasertuch und Reinigungstabletten nebeneinander

Kaffee Partner
Reinigungspaket
für Kaffeevollautomaten

Alles für die komplette Reinigung.

Eine Sprühflasche, Desinfektionsmittel und Mikrofasertuch nebeneinander

welltec
Reinigungspaket
für Wasserspender

Hygiene und Sauberkeit erhalten.

Eine Dose Reinigungstabletten auf weißem Hintergrund

Kaffee Partner
Reinigungstabletten phosphatfrei

Löst zuverlässig Kaffeefette und -öle.

Ein 2,5 L Kanister des Reinigers auf weißem Hintergrund mit Etikett

Kaffee Partner
Spezialreiniger für Milch- und Sahnegeräte

Für Vollautomaten mit Milchsystem.

Warum ist eine gründliche Reinigung des Kaffeevollautomaten so wichtig?

Ganz einfach, weil Ihr Kaffee sonst irgendwann nicht mehr schmeckt, das Gerät schneller kaputt geht und sich Keime und Bakterien bilden können. Ein Vollautomat, der selten gereinigt wird kann zudem ein Nährboden für Pilze, Salmonellen und Algen bieten.

Was auf den ersten Blick recht angsterregend wirkt, ist jedoch nicht immer dramatisch. Die meisten Keime stellen keine Krankheitserreger dar und können höchstens Kleinkindern und Menschen mit geschwächtem Immunsystem schaden. Die Verhinderung von Schimmelbildung sollte jedoch stets ernst genommen werden. Sollten Sie Ihren Kaffeevollautomaten längere Zeit nicht gereinigt haben, so kann sich sogar eine Kruste am Auslass bilden. Dies ist ein eindeutiges Zeichen für die Verbreitung von Keimen. Bestimmte Bauteile sollten daher täglich gereinigt werden. Je nach Behälter reicht die einfache Reinigung mit heißem Wasser nicht aus und Sie sollten Spülmittel oder passende Reinigungsmittel nutzen.

Im Zweifel gilt immer, werfen Sie einen Blick in die Betriebsanleitung.

Wer kümmert sich um die Reinigung?

Trotz aller Punkte, die für einen sorgfältig gereinigten Kaffeevollautomaten sprechen, wissen wir wie schwierig es sein kann, einen Kaffeevollautomaten sauber zu halten. Gerade wenn viele verschiedene Kollegen oder Kunden Kaffee trinken, fühlt sich nicht jeder gleichermaßen für die Reinigung verantwortlich und so bleibt es nicht aus, dass die Reinigung vergessen oder nur unzureichend erledigt wird. Ein Reinigungsplan mit rotierenden Verantwortlichen kann Ihnen dabei helfen. Einfach an einen auffälligen Ort in Nähe des Kaffeevollautomaten hängen und keiner wird die Reinigung mehr übersehen. Wir haben Stellen Ihnen hier einen Plan zum Download zur Verfügung.

Avatar von Thorsten

Thorsten

„Ein guter Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.“ So seine Devise. Ab und zu darf es auch ein Schuss Milch in den Kaffee sein - am liebsten als feincremiger Milchschaum wie aus der Crema Duo.