24. September 2019 5 min. Lesezeit Wissen

Vending – Verkaufsautomaten für jede Branche entdecken

Der Begriff Vending stammt aus dem Französischen und wird auf das Wort vendre zurückgeführt, was verkaufen bedeutet. Heute sind Vending Machines (engl.) oder Verkaufsautomaten global im Einsatz. In Deutschland ist der Nutzungsbereich noch recht eingeschränkt. Und das, obwohl die Nutzung der praktischen Verkaufsautomaten hierzulande schon vor 150 Jahren begann. Welche Rolle spielen die Automaten also heute und was hat die Zukunft zu bieten?

Verkaufsautomaten – Eine Geschäftsidee aus Köln

Der deutsche Schokoladenproduzent Ludwig Stollwerck entdeckte während einer USA-Reise im Jahr 1886 einfache Münzautomaten. Er war von dem Konzept so überzeugt, dass er nach seiner Rückkehr die ersten Verkaufsautomaten in Deutschland aufstellte. Das einfache Konzept des stillschweigenden Vertragsabschlusses überzeugte ihn besonders. Denn ohne großen Aufwand kann hier ein Kaufvertrag zwischen Händler und Kunden umgesetzt werden. Dieser basiert auf der Willenserklärung, dass der Kunde freiwillig sein Geld oder seine Bankkarte in den Automaten eingibt.

Die Vending-Branche ist in Deutschland ein wichtiger Industriezweig. Laut Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e.V. wird den Automaten ein jährlicher Umsatz von rund zwei Milliarden Euro zugesprochen. Dieser wird über knapp 500.000 Automaten für Snacks und Getränke erzielt. Nicht nur die Automaten selber sind dabei ein wichtiger Teil dieses Wirtschaftszweigs. Der Service der Vending-Branche umfasst unter anderem:

  • Aufsteller für Getränke- und Verpflegungsautomaten
  • Hersteller für Automatenzubehör
  • Unternehmen für Automatenbecher und Automatenverpackungen
  • Wartung für Kassen- und Zahlungssysteme
  • Automatenwartung

Die Vending-Branche hat in den vergangenen Jahren einen Zuwachs erfahren. Experten gehen davon aus, dass sich dieser ausweiten wird. Denn auch in Deutschland kommen die Automaten immer häufiger zum Einsatz.

Vending – aktuell ein Produkt der Mitarbeiterversorgung

Die Versorgungsautomaten sind global in vielen Bereichen zu finden. Allen voran finden sich diese im asiatischen Markt. Spitzenreiter mit rund fünf Millionen Verkaufsautomaten ist dabei Japan. Hier sind die praktischen Verkaufsstellen nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken und gehören, als Ausdruck des Service-Gedanken, zum Stadtbild dazu. Neben lagerbaren Lebensmitteln wie Getränken und Snacks, werden auch frische Waren durch das Vending verkauft. Hinzu kommt der Verkauf von Alltagsprodukten wie Windeln, Hygieneartikel und sogar Kleidung. Auch der US-amerikanische Markt spielt hier mit. Die praktischen Automaten für die Selbstversorgung sind vor allem in ländlichen Regionen zu finden. Dort dienen sie als kosteneffektive Lösung, um die Lücke zwischen Dienstleistungsangebot und Nachfrage zu schließen.

Vending in Japan


In Deutschland sind die Vending Automaten in erster Linie innerhalb der betrieblichen Mitarbeiterversorgung im Einsatz. Insbesondere dann, wenn eine Verpflegung rund um die Uhr notwendig ist. In Krankenhäusern, Kantinen oder auf Betriebsgeländen gibt es daher einen besonders großen Bedarf für die Vending-Lösung. Aber auch in Deutschland ändert sich das Bewusstsein für die Nutzung. Ein Beispiel dafür sind Metzgereien, die außerhalb der Öffnungszeiten ihre Waren über die Vending Automaten zum Verkauf anbieten.

Vending Kaffeeautomaten – eine wachsende Branche

Ein Bereich, in dem das Vending besonders stark vertreten ist, ist die Heißgetränkeversorgung. Im betrieblichen Einsatz befinden sich bundesweit rund 220.000 Table-Top Kaffeeautomaten. Hinzu kommen rund 80.000 Standautomaten. Diese bieten Mitarbeitern und Kunden rund um die Uhr Zugang zu frischen Heißgetränken. Aufgrund der steigenden Nachfrage für hochwertige Lösungen in diesem Bereich wird das Angebot stetig verbessert. Immer mehr Unternehmen arbeiten mit professionellen Anbietern zusammen, die maßgeschneiderte Kaffeeautomaten vermieten.

Professionelle Anbieter für Kaffeevollautomaten bieten dabei nicht nur die Vending Maschinen selber an, sondern auch zusätzlichen Service und das passende Zubehör. Vom Kaffee über Snacks bis zum Aromasirup – eine professionelle Heißgetränkestation für Mitarbeiter lässt sich nach den individuellen Ansprüchen ausstatten.

Vending – eine Branche mit Zukunft

Das Vending hat für viele Branchen interessante Möglichkeiten zu bieten. In den kommenden Jahren wird es ein signifikantes Wachstum geben. Davon profitieren sowohl diejenigen, die die Vorzüge der Geräte nutzen, als auch die Branchenakteure auf der Vertriebsseite. Insbesondere Unternehmen mit Bedarf für eine hochwertige Lösung für die Mitarbeiterversorgung können von den Vorteilen dieser Versorgungstationen profitieren.

Avatar von Maximilian

Maximilian

Kaffee trinkt er am liebsten aus der miniBona 2: Dieser Kaffeevollautomat ist klein, kompakt und macht dabei exzellenten Kaffee. Für einen Cappuccino mit feincremigem Milchschaum ist er immer zu haben!

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen