16. August 2018 2 min. Lesezeit Wissen

Was für ein Kaffeetyp sind Sie?

Unsere Lebensgewohnheiten sagen viel über uns aus. Aber hätten Sie vermutet, dass sich dank Ihres Kaffeegeschmacks Rückschlüsse auf Ihren Charakter ziehen lassen? Forscher haben genau diesen Zusammenhang beobachtet und Kaffeetypen ausgewertet. Die Ergebnisse sind überraschend, aber mit einem Augenzwinkern zu interpretieren. Schließlich ist die Welt des Kaffees vielfältig und viele Menschen bevorzugen nicht nur eine Sorte. Mit einem Kaffeevollautomaten von Kaffee Partner ist es ja auch ganz einfach, unterschiedliche Kaffeespezialitäten zu genießen. Eine ambivalente Persönlichkeit sind Sie deswegen noch lange nicht!

Latte macchiato oder schwarzer Kaffee – die Welt der unterschiedlichen Kaffeetypen

Inzwischen gibt es zu fast allem eine wissenschaftliche Studie. Es war also nur noch eine Frage der Zeit, bis sich Forscher den unterschiedlichen Kaffeetypen widmen würden. Dies ist nun in Österreich geschehen. Die Studie wurde von der Universität Innsbruck durchgeführt, welche 953 Personen mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren untersucht hat. Die Personen wurden zu Lieblingslebensmitteln und persönlichen Dingen befragt, um Rückschlüsse auf deren Charaktere schließen zu können. Hier spielten Charaktereigenschaften wie Aggressionen, Narzissmus oder psychopatisches Verhalten eine wichtige Rolle.

Das Ergebnis: Komischerweise tendieren Personen, die eher bittere Lebensmittel wie z. B. Sellerie, Bier oder Tonic Water bevorzugen, eher zu fiesem Verhalten. Besonders auffällig in dieser Gruppe: Liebhaber von schwarzem Kaffee. Und wer liebt den zuckersüßen Latte macchiato? Klar: Jene Personen, die vor allem süße Lebensmittel wie Schokolade bevorzugen und bittere Dinge hassen. Laut Studie sind dies die besonders freundlichen Charaktere.

Ein Kaffeetyp, viele Interpretationen

Im Internet kursieren viele weitere Typisierungs-Modelle zum Thema Kaffeekonsum. Diese besagen beispielsweise, dass Latte macchiato Trinker im Durchschnitt jünger sind als Cappuccino-Trinker. Latte macchiato Liebhaber sind demnach dynamisch, ehrgeizig und selbstbewusst. Ihr Motto: Risiken sind da, um sie einzugehen und auch mal etwas zu wagen. Sie haben meist genaue Pläne für Ihr Leben. Den Cappuccino-Genießern ist ihr inneres Kind erhalten geblieben. Sie genießen das Leben in vollen Zügen und sind lustige und kreative Menschen. Ihnen ist die Liebe wichtiger als die Karriere und der Umgang mit Ihren Freunden ist ein besonders wertvolles Gut.

Was meinen Sie? Ist etwas dran an den verschiedenen Kaffeetypen? Vielleicht finden Sie sich sogar selbst in einem der dargestellten Kaffeetypen wieder. Oder weichen Sie ab von den Ergebnissen der Studie? Es lohnt sich die Ergebnisse im Kreise Ihrer Liebsten zu diskutieren. Besonders viel Spaß macht dies bei einer Tasse Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten von Kaffee Partner. Aber Vorsicht – die gewählte Kaffeesorte könnte Ihren wahren Charakter enttarnen.

Die Probleme solcher Studien

Studien zu den verschiedenen Kaffeetypen sind interessant, sollten aber nicht zu ernst genommen werden. Sicher besteht gelegentlich ein Zusammenhang, aber was ist mit den Kaffeefreunden, die sich nicht auf eine bevorzugte Kaffeespezialität festlegen wollen? Sind alle, die morgens gerne einen schwarzen Kaffee trinken und nachmittags sich den Tag mit einem süßen Latte macchiato versüßen, gespaltene Persönlichkeiten? Natürlich nicht. Geschmäcker und Anlässe sind nun mal verschieden. Deswegen zerbrechen Sie sich nicht den Kopf über die verschiedenen Kaffeetypen. Trinken Sie stattdessen einfach Ihren Lieblingskaffee, schließlich ist ein zufriedener Kaffeetrinker immer ein angenehmer Zeitgenosse.

Avatar von Thorsten

Thorsten

"Ein guter Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen." So seine Devise. Ab und zu darf es auch ein Schuss Milch in den Kaffee sein - am liebsten als feincremiger Milchschaum wie aus der Crema Duo.

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen