Wissen03. Mai 20213 Min. Lesezeit

Was ist ein Caffé Doppio?

Sie möchten am Morgen einen besonderen Koffeinkick genießen? Dann ist der Caffè Doppio genau richtig. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Caffé Doppio läuft in die Tasse

Caffé Doppio: Der doppelte Espresso

Das Wort „Doppio“ stammt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt „doppelter Espresso“. Die Italiener sind bei ihren Kaffeebestellungen sehr eigen. Wen verwundert es da, dass sie viele verschiedene Variationen von Kaffee haben? Der Caffè Doppio überzeugt durch einen intensiven Koffein- und Cremagenuss. Es handelt sich um einen simplen Espresso, nur haben Sie die doppelte Menge in der Tasse als bei der einfachen Variante. Er lässt sich perfekt mit einem Kaffeeautomaten von Kaffee Partner zubereiten.

Espresso Doppio

Die Zubereitung erfordert die doppelte Menge

Ein Caffè Doppio bedarf der doppelten Menge an Wasser und Kaffeepulver bei der Zubereitung. Die Zubereitung erfolgt entweder in einer Espressomaschine oder einem Kaffeevollautomaten. Anstelle von 25 ml Wasser nutzen Sie 50 ml. Auch die Menge an Kaffeepulver verdoppelt sich von ca. sieben bis neun auf ca. 14 bis 18 Gramm. Ohne die doppelte Menge an Kaffeepulver würde es sich um einen Caffè Lungo, normalen Kaffee, handeln. Einen echten Caffè Doppio servieren Sie in einer großen Tasse, ähnlich wie beim Cappuccino.

Für den Siebträger nutzen Sie ein 2-Tassen-Brühsieb. Das Kaffeemehl ist gleichmäßig im Brühsieb zu verteilen und anzudrücken. Damit der Doppio seine Wärme erhält, sollte die Cappuccinotasse angewärmt werden. Lesen Sie eine detaillierte Anleitung hier in unserem Espresso-Guide.

Ob der Doppio gelungen ist, zeigt sich durch einen Test: Fahren Sie ein bis zwei Mal mit einem Löffel durch die Crema. Der Espresso ist perfekt, wenn er sich von allein zu einer geschlossenen Fläche verbindet. Die Qualität macht sich auch beim Geschmack bemerkbar: Ein echter Doppio ist ein Hochgenuss, der durch feine Aromen besticht.

Variationen sorgen für Abwechslung

Ein Caffè Doppio ist eine perfekte Grundlage für verschiedene Variationen. Er lässt sich mit Milchschaum oder Milch „beflecken“ und wird dann zu einem „macchiato“. In den Sommermonaten lässt sich der Doppio mit Eiskugeln umrahmen, wodurch eine köstliche Erfrischung entsteht. Andere bevorzugen den „Shakerato“, der eine puristische Ausrichtung verfolgt. Es handelt sich um einen doppelten Espresso mit Eiswürfeln und einem Hauch von Zucker. Ein cremiger und eisgekühlter Kaffeegenuss, der heiße Nachmittage etwas erträglicher macht.

Wann trinkt man einen doppelten Espresso?

Ein doppelter Espresso lässt sich schnell oder genüsslich trinken. Er eignet sich gut für die 10-minütige Frühstückspause oder im Rahmen einer ausgedehnten Mittagspause. Kaffeeliebhaber, die ihren Körper schnell auf Hochtouren bringen möchten, sind große Fans des doppelten Koffeinkicks. Doch auch bei Koffein gilt: In Maßen genießen. Mehr dazu: Koffein im Körper.

Katrin

Seit fast zehn Jahren ist Katrin Eckart als zertifizierte Kaffeesommelière bei Kaffee Partner. Ihre Expertise bringt sie sowohl unseren Mitarbeitern in Schulungen als auch unseren Magazin-Lesern näher. Jeder Text geht nämlich vor Veröffentlichung durch die Hände unserer Experten.