Wissen23. August 20236 Min. Lesezeit

Was ist ein Kaffee-Blend?

Erfahren Sie hier, wie durch die gezielte Mischung unterschiedlicher Bohnen ein harmonisches Aroma entsteht und verschiedene Herkünfte zu einem einheitlichen Geschmack verschmelzen.

kaffeebohnen in behälter

Das Wichtigste zu Blends:

  1. ,,Blend“ ist die Kombination unterschiedlicher Kaffeesorten aus unterschiedlichen Regionen.
  2. Kaffee-Blends gewährleisten eine gleichbleibend hohe Qualität und einen einheitlichen Geschmack.
  3. Es besteht die Möglichkeit, die Bohnen vor oder nach dem Rösten miteinander zu vermischen.
  4. Single Origin stammt aus einem bestimmten Ort, einer Region oder einem Land.

Blends von Kaffee Partner entdecken

Speziell für den Kaffeevollautomaten

Zu den Blends

Was ist ein Kaffee-Blend?

,,Blend“ kommt aus dem Englischen und bedeutet Mischung. Es beschreibt die Kombination unterschiedlicher Kaffeesorten. Die Hersteller vermischen Kaffeesorten wie Robusta und Arabica und vereinen deren Geschmacksnuancen. Oder sie vermischen die Kaffeebohnen der gleichen Kaffeesorte und verwenden dabei Bohnen aus verschiedenen Ländern oder Regionen. Das Ziel dieses Vermischens ist oft, einen ausgewogeneren Kaffee zu kreieren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Blend Kaffeebohnen mit verschiedenen Röststufen beinhaltet. Wenngleich viele Personen nicht darauf achten, sind Blends sehr gebräuchlich. Sie sind die wohl verbreitetste Form zum Anbieten von Kaffee. Das Gegenstück dazu ist ,,Single Origin“. Steht dies auf der Packung sind nur Kaffeebohnen aus einem Herkunftsland enthalten.

Warum gibt es Kaffee-Blends?

Kaffee-Blends existieren aus einem einfachen Grund: Sie gewährleisten einen gleichbleibenden Geschmack. Kaffee ist ein Naturprodukt, dessen Qualität bei jeder Ernte variiert. Ein Blend kann nicht nur Geschmacksschwankungen ausgleichen, sondern auch positive Noten einer bestimmten Sorte hervorheben. Ein Blend kann auch ein Alleinstellungsmerkmal sein. Ein einzigartiger Blend, der sich von anderen unterscheidet und einen unverwechselbaren Geschmack hat, wird immer wieder erkannt.
Für die Herstellung von Kaffee-Blends ist das Wissen eines erfahrenen Röstmeisters unerlässlich, denn sie müssen die Eigenschaften jeder Sorte und ihre Wechselwirkung mit anderen Sorten verstehen, um ein konstantes Geschmacksprofil zu erzielen.

Barista an einer Kaffeeröstmaschine

Woran lässt sich ein guter Blend erkennen?

Fest steht: Kleinere Röstereien mischen ihre Blends in der Regel so, dass sich ein erkennbares, eigenes und volles Aroma entfaltet. Da Kaffee ein Naturprodukt ist, muss der Röster sehr sorgfältig arbeiten, um die großen Schwankungen auszugleichen und eine gleichbleibende Qualität zu erzielen. Solche anspruchsvollen Blends werden in der Regel nur in kleinen Chargen verarbeitet und sind entsprechend zeit- und arbeitsintensiv in der Herstellung.

Klassische Blends von Großröstereien schmecken üblicherweise immer gleich. Zum einen ist die Qualität gleichbleibend gut und auf das bekannte Aromaprofil kann man sich verlassen. Zum anderen wird Kaffee dadurch austauschbar. Je mehr Kaffeesorten in einer Mischung enthalten sind, desto schneller gleichen sich die Blends geschmacklich an. Der individuelle Eigengeschmack der einzelnen Kaffeesorten geht in Mischungen leichter verloren.

Dies muss aber nicht schlecht sein. Auch ein Blend aus Großröstereien kann ein tolles Geschmackserlebnis sein. Wie so oft ist es Geschmackssache und auch Anwendungsfall. Müssen die Bohnen einer breiten Masse schmecken, zum Beispiel Mitarbeitenden in einem Unternehmen, ist es von Vorteil, wenn man sich auf das gleichbleibende Aroma verlassen kann. Es heißt: Probieren, probieren, probieren.

Egal ob Blend aus kleiner oder großer Rösterei, es kommt immer auf die Qualität des Rohkaffees, die weitere Verarbeitung, wie die Röstung, und schließlich auf die richtige Zubereitung an. Es sind bei beiden Kaffeesorten die gleichen Faktoren. Lernen Sie im Detail diese Faktoren zur Beurteilung einer hochwertigen Kaffeebohne kennen: Qualität einer Kaffeebohne erkennen.

Wann werden die Bohnen eines Blends vermischt?

Bei der Kaffeeproduktion gibt es verschiedene Ansätze, wann die Bohnen eines Blends vermischt werden. Die Entscheidung darüber kann basierend auf den gewünschten Aromen und dem Endziel des Blends getroffen werden:

  • Es besteht die Möglichkeit, die Bohnen in der Kaffeerösterei bereits vor dem Rösten miteinander zu vermischen, was dazu beiragen kann, dass die Bohnen während des Röstvorgangs einheitlicher reagieren. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass sie einen harmonischeren Blend erzeugen kann.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, die Bohnen nach dem Rösten miteinander zu vermischen, wobei die Kaffeesorten separat geröstet werden und anschließend vermischt. Dies ermöglicht es, jede Kaffeesorte optimal zu rösten und das beste Aroma aus jeder Sorte herauszuholen. Anschließend werden die individuell gerösteten Bohnen gemischt, um den gewünschten Blend zu erhalten. Dieser Ansatz bietet mehr Kontrolle über den Röstvorgang, kann aber auch mehr Zeit und Aufwand erfordern.
kaffeebohnen im teller nach der röstung

Blend und Single Origin im Vergleich

  • Herkunft und Anbau: Blends haben viele Herkünfte

    Single Origin Kaffee kommt aus einem spezifischen Ort oder Gebiet und wird oft von Kennern für seine Fähigkeit geschätzt, die charakteristischen Geschmacksnuancen und Bedingungen des Anbaugebietes hervorzuheben. Dieser Kaffee reflektiert die besonderen Boden- und Klimaverhältnisse seines Ursprungsortes, was ihm ein einzigartiges Geschmacksprofil verleiht.

    Bei Blends ist die genaue Herkunft oft unklarer, da sie Bohnen aus verschiedenen Gebieten enthalten können. Die Kaffeesorten werden gezielt kombiniert, um ein bestimmtes Aromaprofil zu kreieren. Dabei kann sowohl die Herkunft als auch die Kaffeesorte variieren, um das gewünschte Geschmacksergebnis zu erzielen.

  • Verwendung und Zubereitung: Blends sind vielseitig verwendbar

    Single Origin Kaffees sind ideal für Kaffeeliebhaber, die die spezifischen Geschmacksunterschiede verschiedener Anbauregionen schätzen und erkunden möchten. Diese Kaffees sind besonders geeignet für manuelle Brühmethoden wie Pour-Over oder French Press, da sie ihre charakteristischen Aromen betonen.

    Im Gegensatz dazu bieten Blends eine vielseitige Option, die sowohl im Espresso als auch im Filterkaffee überzeugt, und sind besonders für diejenigen geeignet, die ein harmonisches Geschmacksprofil bevorzugen.

  • Geschmacksprofil: Blends sind gleichbleibend

    Single Origin Kaffees bieten einen klaren Geschmack, der die Aromen ihrer spezifischen Anbauregion reflektiert und dem Verbraucher Einblick in diese Herkunft gewährt. Allerdings gibt es keine Garantie, dass der bevorzugte Single Origin auch im nächsten Jahr noch so schmeckt – das Endprodukt hängt stark von den klimatischen Bedingungen ab.

    Blends kombinieren dagegen verschiedene Kaffeesorten, was zu einem ausgewogenen und facettenreichen Geschmacksprofil führt, welches bei jeder Packung und jedes Jahr gleich bleibt.

Der Geschmack von Blends und Single Origin Kaffees ist unterschiedlich, muss sich aber qualitativ nicht unterscheiden. Es gibt viele Blends, die von außerordentlich hoher Qualität sind. Letztlich kommt es auf den Röstmeister und die Zusammensetzung des Blends an.

  • Verfügbarkeit: Blends ganzjährig erhältlich

    Single Origin Kaffees sind aufgrund ihrer spezifischen Herkunft und saisonalen Verfügbarkeit oft schwerer zu finden und können preislich höher liegen.

    Blends sind meist ganzjährig erhältlich und können aufgrund ihrer gemischten Quellen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Wie wählt man den richtigen Kaffee Blend für sich aus?

Um den passenden Kaffee Blend zu finden, sollte man seine eigenen Geschmackspräferenzen kennen, etwa ob man fruchtige oder nussige Noten bevorzugt. Es ist hilfreich, die Herkunftsangaben und Geschmacksbeschreibungen auf der Verpackung zu lesen, da sie Aufschluss über das Geschmacksprofil geben. Das Ausprobieren kleinerer Mengen verschiedener Blends und die Berücksichtigung der bevorzugten Brühmethode können ebenfalls bei der Auswahl helfen.

Tipp: Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, beraten Sie unsere Expert:innen gerne.

Avatar von Katrin

Katrin

Seit mehr als zehn Jahren ist Katrin Eckart als zertifizierte Kaffeesommelière bei Kaffee Partner. Ihre Expertise bringt sie sowohl unseren Mitarbeitenden in Schulungen als auch unseren Magazin-Leser:innen näher. Jeder Text geht nämlich vor Veröffentlichung durch die Hände unserer Expert:innen.